Wir können ALLES machen bloß NICHT IN DEN ZIRKUS!

Gestern, dem 9. September 2009, trafen sich in Aue ca 18 bis 20 TierrechtsaktivistInnen um wie schon vorige Woche Donnerstag und Freitag, vor dem Zirkus Probst, Menschen und potenzielle BesucherInnen über Tierzirkusse aufzuklären.

Die spontane Demonstration begann um 17:00 und schloss den Weg vom Bahnhofsvorplatz zu den Pforten des Zirkusses ein.
Dort malten viele der beteiligten AktivistInnen ihre Vorderungen mit viel bunter Kreide auf die Strasse. Zu lesen war da zum Beispiel: „Zirkus und Zoo = Hölle und Knast“ oder “ Sag NEIN zu Tierzirkus“. Mit von der Partie waren auch 2 talentierte Skateboarder, die mit „Kickflips“ und „Pop Shove it’s“ die Aufmerksamkeit so mancher Kinder auf sich zogen. Als dann einer der Demonstranten mit Gitarre und Gesang einen weiteren Beitrag zur Demo tätigte wurden viele der vermeintlichen Zirkussbesucher hellhörig. Insgesamt war die Demonstration eine Kombination aus spontanen Attraktionen (und das ohne Tiere dafür missbrauchen zu müssen)….ein bunter, lauter und fröhlicher Demonstrationstag!

Hoffentlich haben Alle genug Denkanstöße geboten!
Bis bald wieder…

Bilder: